Banner
linie1

Freiwillige Feuerwehr Eicherloh

Startseite aktuelles Termine Responder Mannschaft Einsätze Fahrzeuge Gerätehaus Chronik Links Kontakt Impressum

Rettung Kleintier    

Ein aufmerksamer Passant meldete über die Notrufnummer 112 einen Schwan der im gefrorenen Weiher gefangen ist. Wir wurden daraufhin mit dem Einsatzmeldung Rettung Kleintier (Schwan im Eis angefroren) alarmiert. Bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein Kamerad mit dem extra zur Rettung von Menschen und Tieren beschafften Wasserrettungsanzug aus. Die erste Erkundung zeigte den Kräften allerdings ein ganz anderes Bild der Lage. Eine vom Fischereiverein eingesetzte Attrappe in Form eines Schwarzen Schwanes war Grund der Alarmierung. Dieser dient zur Vergrämung eines bei uns sehr häufig vorkommenden Vogels, dem Fischreiher. Der Mitteiler konnte die täuschend echte Nachbildung aus über 100 Meter nicht als solche erkennen. Somit war kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig.

Die (Schwan) Einsätze vom letzten Winter zeigen, damit Schwäne sich in der Natur öfter auf Eisflächen niederlassen um schlichtweg zu schlafen. Ihre Kraftreserven sind in den kalten Wintermonaten sehr begrenzt, deswegen suchen sich die Tiere häufig Schutz auf Eisflächen um von ihren Feinden wie dem Fuchs in Sicherheit zu sein. Ein anfrieren der Tiere am Eis ist sehr selten.
Bitte auf keinen Fall mit Schneebällen oder ähnlichen versuchen die Tiere zu verscheuchen, auch die Eisfläche darf NICHT betreten werden.
Es besteht LEBENSGEFAHR.

Im Notfall rufen Sie die 112.



Alarmierung: 19.02.2018 um 07:23 Uhr
Einsatzart: Hilfeleistung
Ort: Eicherloh
Alarmierte Einsatzmittel: Feuerwehr Eicherloh